Wahlhelfer gesucht!

In diesem Jahr stehen wieder spannende Wahlen an. Für die im Frühjahr und Herbst 2019 stattfindenden Wahlen sowie für notwendige Stichwahlen suchen wir Bürgerinnen und Bürger, die bereits sind, als Wahlhelfer mitzuarbeiten.

Die Besetzung der 10 Urnenwahlvorstände und einem Briefwahlvorstand erfordern mehr als 80 Wahlhelfer. Aufgabe der Wahlhelfer ist es, die Wahlhandlung entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen durchzuführen und nach Schließung des Wahllokales das Wahlergebnis zu ermitteln.

Falls Sie bei der Durchführung der Wahl(en) im Jahr 2019, der Stimmenauszählung und der Ergebnisermittlung mitwirken möchten, füllen Sie bitte die beiliegende „Bereitschaftserklärung als Wahlhelfer“ aus. Sie können dabei den gewünschten Einsatzort und die gewünschte Funktion im Wahlvorstand angeben. Sie können sich als Wahlvorsteher oder dessen Stellvertreter, als Schriftführer oder dessen Stellvertreter oder als Beisitzer bewerben. Nach Möglichkeit werden wir Ihre Wünsche berücksichtigen oder Sie an geeigneter Stelle einsetzen. Allerdings bitten wir um Verständnis, wenn nicht jeder Wunsch im Einzelfall möglich sein wird. Ihre Aufgaben richten sich dann jeweils nach Ihrer Funktion im Wahlvorstand. Die Einsatzzeiten am Wahltag variieren je nach Wahllokal und werden vom Wahlvorsteher festgelegt. Während bei der Urnenwahl meistens Schichten über den Tag verteilt eingesetzt werden, tritt der Briefwahlvorstand erst am Nachmittag des Wahltags zusammen, arbeitet danach jedoch ohne Unterbrechung durch, bis das Wahlergebnis ermittelt ist. Für alle Wahlhelfer wird rechtzeitig vor der Wahl eine Schulung und Einweisung in die Aufgaben angeboten.

Die Gewährleistung einer ordnungsgemäßen Vorbereitung und Durchführung der Wahlen macht eine frühzeitige Planung unabdingbar. Aus diesem Grund bitten wir Sie, Ihre Bereitschaftserklärung für den Einsatz als Wahlhelfer bis zum 25. Januar 2019 in der Gemeindeverwaltung abzugeben. Das Formular für die Bereitschaftserklärung finden Sie hier.
Die Berufungen als Wahlhelfer erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt mit gesondertem Schreiben.

Ihre Bereitschaftserklärung und Ihr Engagement als Wahlhelfer sind sehr wichtig, um die Möglichkeit freier Wahlen zu realisieren. Ihre Mithilfe ist nicht umsonst, die Gemeinde Mohlsdorf-Teichwolframsdorf zahlt jedem Wahlhelfer eine Entschädigung nach den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen.

Im Voraus herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Ihr Wahlorganisationsteam

Download Bereitschaftserklärung

Top