Grundsteuerreform

Alle Informationen zur Grundsteuerreform finden Sie hier. (Link anklicken)

Wer am 01.01.2022 wirtschaftlicher Eigentümer von Grundbesitz war, muss bis zum 31.10.2022 eine Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwertes beim Finanzamt elektronisch einreichen. Nur in Härtefällen darf die Erklärung in Papierform abgegeben werden. Dies ist insbesondere der Fall, wenn Sie nicht über einen PC oder Internet verfügen und Ihnen auch keine nahen Angehörigen bei der Erklärungsabgabe helfen können. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an die Grundsteuer-Hotline unter 0361 / 57 3611 800.

Für die elektronische Erklärungsabgabe stellt die Finanzverwaltung die entsprechenden Formulare über www.elster.de bereit. Um „Mein ELSETR“ nutzen zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto. Ein bereits bestehendes Benutzerkonto, mit dem Sie z. B. Ihre Einkommensteuererklärung abgeben, können Sie auch für die Abgabe der Feststellungserklärung verwenden.

Unter https://finanzen.thueringen.de/themen/steuern/grundsteuer/abgabe-der-erklaerung finden Sie verschiedene Musteranleitungen, mit denen Schritt für Schritt die Erklärungsabgabe über „Mein ELSTER“ erklärt wird. Mit diesen Musteranleitungen unterstützen wir Sie bei der Erstellung einer Feststellungserklärung über “Mein ELSTER”. Unter dem Bereich Fragen und Antworten finden sie häufige Fehlerhinweise und wie Sie diese vermeiden können.

Damit die Erklärungsabgabe ohne größere Unterbrechungen erfolgen kann, legen Sie sich bitte folgende Unterlagen bereit (soweit vorhanden):

Soweit Sie kein Informationsschreiben von der Finanzverwaltung erhalten haben, können Sie das Aktenzeichen auch alten Einheitswertbescheiden und Unterlagen vom Finanzamt entnehmen. Bitte beachten Sie, dass in Thüringen zwingend ein Aktenzeichen für die Erklärungsabgabe erforderlich ist und eine Steuernummer nicht genügt.

Soweit Sie Ihren Grundbuchauszug parat haben, können Sie gern das Grundbuchblatt in der Erklärung angeben. Dies ist jedoch keine zwingende Angabe, sodass das Fehlen dieser Angabe das Absenden der Erklärung über „Mein ELSTER“ nicht verhindert. Gleiches gilt für die Abfrage der Einkommensteuernummer und der Identifikationsnummer der Eigentümer des Grundstücks. Gern können Sie diese Angaben in der Erklärung eintragen, soweit Sie Ihnen vorliegen. Ein Absenden der Erklärung ist jedoch auch ohne diese Angaben möglich.

Weitere Informationen und Hilfestellungen finden Sie unter grundsteuer.thueringen.de.

 

Sitzung des Gemeinderates am 04.10.2022

Am Dienstag, 04. Oktober 2022, findet um 19:00 Uhr im Kulturhaus Grünes Tal, Hauptstraße 41 in 07987 Mohlsdorf-Teichwolframsdorf die Gemeinderatssitzung statt.
Zum öffentlichen Teil der Sitzung lade ich Sie recht herzlich ein.

Tagesordnung

 öffentlicher Teil

  1. Begrüßung
    1.1    Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung
    1.2    Feststellung der Beschlussfähigkeit
    1.3    Feststellung der Tagesordnung
  2. Protokollkontrolle
  3. Beratung und Beschluss – Auftragsvergaben
  4. Informationen und Anfragen
  5. Einwohnerfragestunde

nicht öffentlicher Teil

Die Beschlussvorlagen können Sie hier ansehen:

3.1 – Vergabe PSA_Helme
3.2 – Vergabe Rüstsatz
3.3 – Vergabe Planung Feuerwehrgerätehaus Mohlsdorf
4 – Information Auswertung Freibadsaison

 

Pampel
Bürgermeisterin                                                         Mohlsdorf-Teichwolframsdorf, 29.09.2022

Haus- und Straßensammlung der Volkssolidarität

Die Volkssolidarität beabsichtigt, im Zeitraum vom 7. Oktober bis einschließlich 21. Oktober 2022 eine Haus- und Straßensammlung auch im Gebiet des Landkreises Greiz durchzuführen. Dem Landesverband Thüringen der Volkssolidarität e.V. wurde durch das Thüringer Landesverwaltungsamt eine entsprechende Sammlungserlaubnis für den genannten Zeitraum erteilt.

Bekanntmachung der Gemeinde Mohlsdorf-Teichwolframsdorf zum Bebauungsplan Gewerbegebiet „Raasdorfer Straße“, 3. Änderung

Das Landratsamt Greiz teilte der Gemeinde Mohlsdorf-Teichwolfarmsdorf mit dem Schreiben vom 21.04.2022 unter dem Aktenzeichen 63.3-12/20-20-072-GE/MI „Raasdorfer Straße“ 3.Ä  mit, dass die nach § 10 Abs. 2 Satz 2 Baugesetzbuch (BauGB) i.V.m. § 6 Abs. 4 BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017 (BGBl. I S. 3634), zuletzt geändert durch Artikel 9 des Gesetzes vom 10.09.2021 (BGBl. I S. 4147), festgesetzte Entscheidungsfrist von drei Monaten abgelaufen ist. Die Genehmigungsfiktion ist mit Ablauf des 20.04.2022 eingetreten. Damit wird § 6 Abs. 4 Satz 4 BauGB wirksam, wonach die Genehmigung als erteilt gilt, wenn sie nicht innerhalb der Frist unter Angeben von Gründen abgelehnt wird. Hiermit wird die Genehmigung gem. § 10 Abs. 4 BauGB ortsüblich bekannt gemacht. Mit der Bekanntgabe tritt der Bebauungsplan in Kraft.

Der Bebauungsplan und seine Änderung, die Begründung und die zusammenfassende Erklärung werden in der Gemeindeverwaltung (Bauamt, Straße der Einheit 6) während der allgemeinen Öffnungszeiten zu jedermann Einsicht bereitgehalten. Über den Inhalt der Satzung inkl. der 3. Änderung wird auf Verlangen Auskunft erteilt.

Hinweis:
Eine nach § 124 Abs.1 Satz 1 Nr.1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung und des § 214 Abs. 2 Satz 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB  beachtliche Mängel des Abwägungsvorganges werden unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde Mohlsdorf-Teichwolframsdorf unter Darlegung des die Verletzung begründeten Sachverhalts geltend gemacht worden sind (§ 215 Abs. 1 BauGB). Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Sätze 1 und 2 sowie Abs. 4   BauGB  hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile,  wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.Ist eine Satzung unter Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften, die in der Thür.  Kommunalordnung (ThürKO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 28.01.2003 (GVBl. S. 41) zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 21.03.2021 (GVBl. S. 115) enthalten oder aufgrund der ThürKO erlassen worden sind, zustande gekommen, so ist die Verletzung unbeachtlich, wenn sie innerhalb eines Jahres nach Bekanntmachung der Satzung gegenüber der Gemeinde unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht worden ist (§ 21 Abs. 4 Satz 1 ThürKO). Dies gilt nicht, wenn Vorschriften über die Genehmigung, die Ausfertigung oder die Bekanntmachung verletzt worden sind. Wurde eine Verletzung nach § 21 Abs. 4 Satz 1 ThürKO geltend gemacht, so kann auch nach Ablauf der in § 21 Abs. 4 Satz 1 ThürKO genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend machen.

gez. Pampel
Bürgermeisterin

Start der Badesaison 2022

Freibad in Teichwolframsdorf startet in der ersten Juni-Woche in die Saison 2022

Die sommerlichen Temperaturen laden zu einem Besuch in das Teichwolframsdorfer Freibad ein. Ab dem 1. Juni 2022 ermöglicht die Gemeinde Mohlsdorf-Teichwolframsdorf ihren Gästen und Bürgern wieder Spaß und Erholung im Freibad. Preise und Öffnungszeiten sind gegenüber dem Vorjahr gleich geblieben.

Corona-Regeln wie eine Maskenpflicht sind mit der aktuell gültigen Eindämmungsverordnung des Landes Thüringen in Schwimmbädern weggefallen.

Das Freibad Teichwolframsdorf hat für Sie wie folgt geöffnet:

ab 1. Juni 2022 bis 1. Juli 2022                    von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
ab 2. Juli 2022 bis 31. August 2022             von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Wetterbedingte Änderungen vorbehalten!

Wir wünschen allen Besuchern sommerlichen Badespaß!

 

Ihre Gemeindeverwaltung

Zensus 2022 – die Erhebungsstelle des Landkreises Greiz beginnt mit den Befragungen

Mit dem Zensus-Stichtag am 15. Mai 2022 startet die Hauptphase des Zensus 2022. Zu diesem Datum ermitteln die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten.
In den kommenden Wochen werden rund 370.000 Thüringerinnen und Thüringer im Rahmen einer Haushaltebefragung und Befragung in Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften kontaktiert. Die Auswahl der Anschriften, die dann durch Interviewerinnen und Interviewer aufgesucht werden, erfolgte anhand einer Zufallsstichprobe.
Die Interviewerinnen und Interviewer erfragen in einem kurzen Gespräch u. a., wie viele und welche Personen in der Wohnung wohnen. Im Nachgang erhalten die meisten Befragten Zugangsdaten zu einem Online-Fragebogen, über den weitere Fragen zur Person, ihrem Bildungsabschluss, Erwerbstätigkeit und derzeitige Beschäftigung eigenständig beantwortet werden sollen.
Die Interviewerinnen und Interviewer weisen sich mit einem Ausweis aus und kündigen sich vorab schriftlich an. Es genügt, wenn ein volljähriges Haushaltsmitglied zum Termin anwesend ist.
Für alle Erhebungen im Zensus besteht Auskunftspflicht, die notwendig ist, um die geforderte hohe Qualität und Genauigkeit der Zensus-Ergebnisse zu erreichen.
Haben Sie Fragen zum Zensus 2022 oder möchten Sie die örtliche Erhebungsstelle des Landkreises Greiz als Interviewer/-in unterstützen, dann kontaktieren Sie uns unter:

Landratsamt Greiz
Erhebungsstelle Zensus 2022
Dr.-Rathenau-Platz 11
Eingang über Weberstraße 1
07973 Greiz
Tel.: 03661 876 171 / -172
E-Mail: zensus2022@landkreis-greiz.de
Weitere Informationen finden Sie unter www.zensus2022.de oder www.statistik.thueringen.de/zensus2022.

Öffnung der Gemeindeämter

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass die Gemeindeämter in Mohlsdorf und Teichwolframsdorf ab sofort zu den Sprechzeiten wieder für den Besucherverkehr geöffnet werden.

Zur Vermeidung von Wartezeiten ist weiterhin vorab die telefonische Vereinbarung von Terminen für die Bürgerbüros erforderlich.
Tel.: 03661 453014 oder 03661 453029

Die weiteren Fachämter können auch ohne Termin aufgesucht werden – jedoch empfehlen wir auch hier die Terminvereinbarung (Tel: 03661 45300).

In den Gemeindeämtern ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wünschenswert.

Kleinprojekteförderung – LEADER Aktionsgruppe „Greizer Land“ e.V.

Die RAG “Greizer Land” hat am 29.03.2022 eine Richtlinie zur Förderung von Kleinprojekten beschlossen.

Richtlinie zur finanziellen Unterstützung aus Vereinsmitteln
Ziel:
Als regionaler Träger zur Förderung und Entwicklung des ländlichen Raumes unterstützt die RAG Greizer Land e.V. ergänzend zu den zentralen Förderinstrumentarien der Europäischen Union, des Bundes und des Freistaates Thüringen auf Basis dieser Richtlinie kleine Initiativen und Projekte, deren Zielsetzung der regionalen Entwicklungsstrategie „Greizer Land“ (RES) entsprechen.
Förderfähigkeit:
Unterstützt werden Vorhaben, die z.B. den Nachwuchs fördern, zur Identifikationssteigerung in der Kommune/Verein dienen, die eine Zusammenarbeit regionaler Akteure fördern sowie Tradition, Geschichte und Handwerk thematisieren.

Handlungsfelder sind:
– Freizeit, Kultur und traditionelles Brauchtum
– Ortsentwicklung, Bildung und Soziales
– natürliche Ressourcen, nachhaltige Landnutzung und Klimaschutz
– Tourismus
– regionale Wertschöpfung

Das zu unterstützende Vorhaben muss klar inhaltlich und zeitlich abgegrenzt sein und der Öffentlichkeit
dienen. Folgende Beispiele der Unterstützung sind u.a. möglich:
– Unterstützung von Maßnahmen, die unmittelbar Bezug zum Leben, Kultur, Brauchtum und Tourismus im ländlichen Raum herstellen
– Unterstützung zur Ausstattung von Vereinsräumen
– Beschaffung von Ausrüstungsgegenständen, Kleinmaterial für Reparaturen und Instandsetzungen

Nicht förderfähig sind:
– Gewerbliche Veranstaltungen mit kommerzieller Nutzung
– Vorhaben, für die aus einer anderen Förderrichtlinie eine Unterstützung möglich ist
– Weitere Zuschüsse zu beantragten oder laufenden Projekten
– Honorare und Zuwendungen an Mitglieder
– Mietkosten, Betriebskosten, Unterkunftskosten, Speisen und Getränke
Ein Rechtsanspruch auf Gewährung eines Zuschusses besteht nicht. Der Rechtsweg gegen Bewilligungs- oder Ablehnungsentscheidungen ist ausgeschlossen. In begründeten Ausnahmefällen kann die LEADER Aktionsgruppe Greizer Land e.V. abweichend von der Richtlinie entscheiden.

Beantragung:
– Ein Antrag mit vollständig ausgefülltem Antragsformular kann ohne Fristen bis längstens 15.11. des laufenden Jahres, unter Angabe und Beschreibung des Projektvorhabens, an die RAG LEADER Aktionsgruppe Greizer Land e.V., Hohe Straße 25, 07957 Langenwetzendorf eingereicht werden.
– Erforderliche Genehmigungen zur Errichtung/Umsetzung eines Projektes sind vorab durch den Projektträger einzuholen und einzureichen.
– Gefördert werden ausschließlich Projekte, die erst nach Beantragung beginnen und noch nicht beauftragt sind.

Antragsberechtigte:
– Vereine, juristische und natürliche Personen sowie Körperschaften im Einzugsgebiet der LEADER Aktionsgruppe Greizer Land e.V.

Vergabemodalitäten:
– Der Förderlotse des Landkreises Greiz arbeitet die eingegangenen Anträge auf und übergibt dem geschäftsführenden Vorstand der RAG eine Bewertungsübersicht mit Entscheidungsvorschlägen.
– Die ausgewählten Anträge werden dem Vorstand der RAG zur Beschlussfassung vorgelegt.
– Die Zuschüsse sind sparsam und wirtschaftlich zu verwenden.

Höhe der Zuwendung:
– Die Unterstützung besteht in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen.
– Die Höhe der Zuwendung darf 1.000 € nicht überschreiten.
– Nachträglich entstehende Mehrkosten werden nicht gefördert.

Verwendungsnachweis:
– Ein kurzer Sachbericht als Verwendungsnachweis, Rechnungskopien und eine Fotodokumentation sind spätestens 3 Monate nach Abschluss des geförderten Vorhabens einzureichen. In tabellarischer Form sind die Einnahmen und Ausgaben darzustellen. Die Zuwendung für die Unterstützung aus dem Kleinprojektefond erfolgt ausschließlich aus Vereinsmitteln des
Vereins LEADER Aktionsgruppe Greizer Land e.V. Im Jahr stehen max. 5.000 Euro seitens der RAG Greizer Land e.V. zur Verfügung.

Die Antragsformulare (als Word- oder PDF-Datei) finden Sie auf der Homepage der RAG Greizer Land e.V. unter diesem Link.

Ortschaftsrat Teichwolframsdorf

Am Dienstag, 29. März 2022, findet um 19:00 Uhr im Gasthof „Heiterer Blick“, Kleinreinsdorf 23 in 07987 Mohlsdorf-Teichwolframsdorf, die Sitzung des Ortschaftsrates Teichwolframsdorf statt.

Interessierte Bürger sind recht herzlich dazu eingeladen.

Tagesordnung:

 öffentlicher Teil

  1. Begrüßung
  2. Protokollkontrolle
  3. Beratung Gemeindeneugliederung
  4. Informationen und Anfragen

nicht öffentlicher Teil

 

Auf die Einhaltung der geltenden Infektionsschutzregeln gemäß der Thüringer Verordnung über die allgemeinen Infektionsschutzregeln zur Eindämmung des Corona-Virus wird hingewiesen.

 

 

gez. Gerd Halbauer
Ortschaftsbürgermeister

Mohlsdorf-Teichwolframsdorf, 24.03.2022

Sitzung des Gemeinderates am 15.03.2022

Am Dienstag, 15. März 2022, findet um 19:00 Uhr in der Turnhalle Reudnitz, Gottesgrüner Str. 1 in 07987 Mohlsdorf-Teichwolframsdorf die Gemeinderatssitzung statt. Zum öffentlichen Teil der Sitzung lade ich Sie recht herzlich ein.

Tagesordnung

 öffentlicher Teil

  1. Begrüßung
    1.1   Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung
    1.2   Feststellung der Beschlussfähigkeit
    1.3   Feststellung der Tagesordnung
  2. Protokollkontrolle
  3. Beratung und Beschluss – Vergaben Anbau Kindergarten Mohlsdorf
  4. Beratung und Beschluss – Gemeindeneugliederung
  5. Informationen und Anfragen
  6. Einwohnerfragestunde

nicht öffentlicher Teil

Gemäß der aktuellen Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Maßnahmen-verordnung wird die Sitzung unter Einhaltung der 3G-Regel durchgeführt. Das Schutzkonzept können Sie auf der gemeindlichen Homepage unter www.mohlsdorf-teichwolframsdorf.de/aktuelles/ einsehen. Wir bitten um Beachtung und Einhaltung der Regelungen.

Die Beschlussvorlagen können Sie hier einsehen:

TOP 3.1 – Vergabe Anbau Kita MD – Los 01 – Nachtrag (PDF, 461 kB)
TOP 3.2 – Vergabe Anbau Kita MD – Los 18 – Stahlbau (PDF, 514 kB)
TOP 4 – Gemeindeneugliederung (PDF, 2 MB)
TOP 5 – Information Grundsteuerreform (PDF, 476 kB)

 

Pampel
Bürgermeisterin

Top