Das Landratsamt Greiz informiert

Veterinäramt ordnet die Aufstallung von Geflügel an

Nachdem im Landkreis Nordhausen in einer Geflügelhaltung das hochpathogene Influenza A Virus des Subtyps H5N8 nachgewiesen wurde, hat das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Landkreises Greiz am 7. Januar 2021 eine Allgemeinverfügung erlassen, die die Aufstallung von Geflügel für den gesamten Landkreis Greiz anordnet. Demzufolge muss die Haltung von Geflügel in geschlossenen Ställen erfolgen oder unter einer Vorrichtung, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten dichten Abdeckung und einer gegen das Eindringen von Wildvögeln gesicherten Seitenbegrenzung zu bestehen hat.

Die Allgemeinverfügung tritt am 8. Januar in Kraft.

Der Wortlaut der Allgemeinverfügung ist auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-greiz.de unter Aktuelles abrufbar. Ebenso liegt die Allgemeinverfügung in den Diensträumen des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes, Untere Höhlerreihe 4 in 07937 Zeulenroda-Triebes aus und kann während der üblichen Öffnungszeiten nach telefonischer Voranmeldung und unter Einhaltung der geltenden Infektionsschutzregeln eingesehen werden.
Tel.: 036628-5805107

Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen ab 11.01.2021

Die Landesregierung hat beschlossen, die Zugangsberechtigungen für die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen ab dem 11.01.2021 zu beschränken. Die notwendigen Informationen finden Sie unter dem folgenden Link: https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/kita/#faq

Das Formular für die Beantragung der Notbetreuung finden Sie hier.

 

Zutritt zu den Verwaltungsgebäuden ab 23.11.2020

Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Landkreis Greiz wird die Gemeindeverwaltung ab dem 23. November 2020 zu den regulären Öffnungszeiten ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet. Termine können per Telefon (03661 45300) oder E-Mail (verwaltung@md-td.de) vereinbart werden.

Bitte nutzen Sie auch unser Formularangebot auf der Internetseite.

Der Zutritt zu den Verwaltungsgebäuden ist Personen mit Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und jeglichen Erkältungssymptomen nicht gestattet. Der Aufenthalt ist auf die dafür gesondert ausgestatteten Arbeitsplätze beschränkt. Es besteht für die Dauer des Aufenthaltes die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Von allen Besuchern werden erforderliche Kontaktdaten zum Zweck der Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten erfasst und für die Dauer von 4 Wochen gespeichert. Im Falle einer Verweigerung dürfen die Verwaltungsgebäude nicht betreten werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis! Bleiben Sie gesund!

Petra Pampel
Bürgermeisterin

 

Top